Grünes Thai-Curry mit Tigergarnelen

  • 2 Personen
  • Vorbereitungszeit:20 min
  • Schwierigkeit

Zutaten

  • 200 g Basmati- oder Pandan-Reis
  • Salz
  • 150 g Zuckerschoten, Fäden entfernt
  • 2 EL mildes Olivenöl zum Braten
  • 8 große geschälte Tigergarnelen, Kopf und Darm entfernt
  • 1⁄2 rote Zwiebel, grob gehackt
  • 2 EL grüne Currypaste
  • 100 g Brokkolini
  • 1⁄2 Pak Choi, in grobe Stücke geschnitten
  • 200 g Kokosmilch
  • 40 g Sprossen
  • 1 EL grob gehackte Cashewkerne
  • 2 Stängel Thai-Basilikum, Blätter abgezupft
  • 1⁄2 Limette, in Spalten geschnitten

Wie vorzubereiten

Rotes, grünes oder gelbes Thai-Curry? Der Unterschied liegt vor allem in der Farbe der Chili- schoten, die für die Currypaste verwendet werden. Jede Chilischote hat ihren ganz eigenen Charakter. Grüne und gelbe Chilis sind häufig etwas milder als die roten und daher ideal für Gemüsegerichte mit Fisch.

Vorbereitungsmethode

  • 1 Den Reis in einem Sieb abspülen und in einen Topf geben. Gerade so viel Wasser hinzugießen, dass der Reis fingerbreit bedeckt ist. Eine kräftige Prise Salz hinzufügen und den Reis aufkochen. Die Temperatur reduzieren und den Reis bei aufgesetztem Deckel 8 Minuten garen. Den Herd ausschalten, den Reis umrühren und bei aufgesetztem Deckel warm halten.
  • 2 Eine Schüssel mit Eiswasser vorbereiten. In einem Topf Wasser mit einer Prise Salz aufkochen und die Zuckerschoten 4–5 Minuten darin blanchieren. Herausheben und im Eiswasser abkühlen lassen.
  • 3 In einer Pfanne 1 EL Öl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Garnelen darin 1–2 Minuten von jeder Seite braten. Die Garnelen aus der Pfanne heben und beiseitestellen.
  • 4 In einem Wok oder in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur das restliche Öl (1 EL) erhitzen und die Zwiebel 1–2 Minuten anschwitzen. Die Currypaste hinzufügen und 1 Minute mitanschwitzen. Brokkolini und Pak Choi dazugeben und 1 Minute braten. Die Kokosmilch und die Zuckerschoten hinzufügen. Die Temperatur reduzieren und das Curry 4–5 Minuten köcheln lassen, sodass die Aromen gut einziehen. Immer wieder umrühren. Zuletzt Garnelen und Sprossen untermischen.
  • 5 Das Curry mit Cashewkernen, Thai-Basilikum und Limettenspalten garnieren und den Reis dazu servieren.