Lachs teriyaki mit Sojabohnen und Frühlingszwiebeln | Fish Tales
Fish tales
Magazine

Lachs teriyaki mit Sojabohnen und Frühlingszwiebeln

Rezept

Kochen mit Fisch aus dem Gefrierschrank leicht gemacht! Diesen köstlichen Teriyaki Lachs zaubert ihr in kürzester Zeit auf den Tisch. Lecker mit Sojabohnen und Frühlingszwiebeln. Nudeln oder Reis können nach Belieben hinzugefügt werden.

Hier erfahrt ihr mehr darüber, was Nachhaltigkeit für Fish Tales bedeutet. Hier erfahrt ihr alles über unseren norwegischen Lachs.

(©David Loftus)

  • 1

    Den Fisch in der Plastikverpackung im Kühlschrank auftauen lassen.

  • 2

    Den Fisch aus der Verpackung nehmen.

  • 3

    Den Fisch auf beiden Seiten trocken tupfen.

  • 4

    Auf beiden Seiten salzen und beiseite stellen.

  • 5

    Die Frühlingszwiebel in grobe Stücke schneiden.

  • 6

    Die Radieschen in dünne Scheiben schneiden.

  • 7

    Die Limette halbieren.

  • 8

    Eine Schüssel nehmen und darin die Frühlingszwiebeln, Radieschen,
    Sojabohnen, das Olivenöl, den Saft einer halben Limette und die Sesamsamen
    vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

  • 9

    Eine Pfanne mit einem Esslöffel Öl auf mittlere Hitze bringen. Den Lachs auf
    der Seite mit Haut 3-4 Minuten lang knusprig braten. Anschließend umdrehen
    und die andere Seite 2-3 Minuten braten. Währenddessen auf der Seite mit
    Haut eine Lage Teriyaki-Sauce verteilen.

  • 10

    Den Lachs noch einmal umdrehen – zurück auf die Seite mit Haut –
    und die Sauce auch auf der anderen Seite auftragen. Nach 30 Sekunden
    erneut umdrehen und auch die andere Seite mit der Sauce für 30 Sekunden
    braten.

  • 11

    Den Lachs auf dem Salat servieren und mit Korianderblättern garnieren.
    Eventuell etwas Olivenöl darüber geben und mit der Limette servieren.

Zutaten

  • - 1 x Fish Tales Lachsfilet, tiefgekühlt

  • - 2 Frühlingszwiebeln

  • - 3 Radieschen

  • - 1 Limette

  • - 50 g Sojabohnen

  • - 20 ml natives Olivenöl extra

  • - ½ TL geröstete Sesamsamen

  • - 20 ml Teriyaki-Sauce

  • - Blätter von 2 Korianderzweigen

  • - Öl zum Backen

  • - Salz und Pfeffer

  • 2 Personen