Lachs-Frikadellen mit frischen Kräutern und Kartoffeln - Fish Tales
Fish tales
Magazine

Lachs-Frikadellen mit frischen Kräutern und Kartoffeln

Lachs-Frikadellen mit frischen Kräutern und Kartoffeln

Rezept

Fischfrikadellen sind beliebt. Auch bei uns. Diese Fischfrikadellen sind etwas ganz Besonderes, mit herrlichem Lachs, gestampften Kartoffeln und frischen Kräutern. Im Handumdrehen gemacht – und das geht sogar mit einem Rest Lachsfilet oder übriggebliebenen Kartoffeln vom Mittagessen. Mit selbstgemachter Mayonnaise servieren.

  • 1

    Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Lachsfilets mit der Haut nach unten in einen Bräter legen und mit Milch bedecken. Die Petersilienstängel, schwarzen Pfefferkörner und Lorbeerblätter hinzufügen und gut mit Alufolie abdecken. Im Backofen 20 Minuten lang garen.

  • 2

    Die Kartoffeln in einem Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Wenn sie weich sind, abgießen und die Kartoffeln grob zerdrücken. Darauf achten, dass die Kartoffeln etwas Struktur behalten, wir wollen kein Kartoffelpüree.

  • 3

    Sobald die Kartoffeln abgekühlt sind, die Frühlingszwiebeln, Zitronenschale und den Rucola hinzufügen. Die Petersilienblätter und den Dill zusammen schneiden. Die Kräuter mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zu den Kartoffeln geben und vermischen. Dabei die Kartoffeln vorsichtig und leicht weiter zerdrücken, aber so, dass kein Brei entsteht.

  • 4

    Wenn der Lachs fertig gegart ist, diesen aus der Milch nehmen und abgießen. Die Filets sanft auseinanderziehen und in flockige Stücke zerteilen. Dabei eventuelle Gräten entfernen. Den Fisch in die Kartoffelmischung geben und vermengen. Darauf achten, dass die Fischstücke so weit wie möglich intakt bleiben.

  • 5

    Einen kleinen Teil der Mischung anbraten und probieren, bevor wir die Fischfrikadellen rollen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wenn nötig. Den Rest der Mischung zu Bällchen rollen, die in die Handfläche passen bzw. etwas kleiner sind als ein Tennisball. Die Bällchen mit Mehl bestäuben, leicht andrücken und zu flachen Frikadellen formen. Wenn die Mischung noch zu feucht ist, etwas extra Mehl hinzufügen, das die Feuchtigkeit aufnimmt und die Frikadellen zusammenhält.

  • 6

    Eine Pfanne erhitzen, mittlere bis starke Hitze. Etwas Olivenöl in die Pfanne geben und die Frikadellen etwa drei Minuten braten, bis sie goldbraun sind. Mit einem Pfannenwender sanft umdrehen und auch die andere Seite goldbraun braten. Darauf achten, dass das Öl heiß ist, bevor die Frikadellen gebraten werden, und darauf, dass die Pfanne nicht zu voll ist, denn sonst geht Hitze verloren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und im Ofen warm halten, bis auch die restlichen Frikadellen fertig sind. Mit geröstetem Knoblauch und selbstgemachter Mayonnaise servieren.

Zutaten

  • - 300 g Lachsfilet

  • - 400 ml Milch

  • - 2 frische Zweige glatte Petersilie

  • - 10 schwarze Pfefferkörner

  • - 2 Lorbeerblätter

  • - 450 g Kartoffeln, geschält und in gleichmäßige Stücke geschnitten

  • - Salz und frisch gemahlener Pfeffer

  • - 4 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten

  • - 2 Zweige frischer Dill

  • - 2 TL Cayennepfeffer

  • - Olivenöl zum Braten

  • - Mehl zum Bestäuben

  • 40 Minuten
  • 4 Personen