Auf der Haut gebratenes Rotbarschfilet mit Quinoa-Salat - Fish Tales
Fish tales
Magazine

Auf der Haut gebratenes Rotbarschfilet mit Quinoa-Salat

Auf der Haut gebratenes Rotbarschfilet mit Quinoa-Salat

www.fish-tales.com - Fried redfish fillet with quinoa salad

Rezept

AUF DER HAUT GEBRATENES ROTBARSCHFILET MIT QUINOA-SALAT

Gebratener Fisch ist ideal für eine schnelle und gesunde Mahlzeit zu Mittag oder am Abend. Unser Rotbarsch passt hervorragend zu Quinoa. Im Handumdrehen zubereitet…viel Spaß!

  • 1

    Die Quinoa in einem feinen Sieb unter kaltem, sanft fließendem Wasser abspülen. In einen kleinen Topf oder eine Kasserolle mit einem halben Liter Wasser und etwas Salz geben. Zum Kochen bringen und die Hitze reduzieren. Gelegentlich umrühren, etwa 8-10 Minuten lang, bis die gesamte Feuchtigkeit aufgenommen wurde. Abkühlen lassen.

  • 2

    In einer Pfanne ohne Öl die Kürbiskerne 1 Minute lang bei mittlerer Hitze rösten.

  • 3

    Mit einer Gabel oder einem Schneebesen die Schale und den Saft der Orange mit dem Senf, einem Esslöffel Weißweinessig und vier Esslöffeln Olivenöl vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Dressing beiseite stellen.

  • 4

    Die Haut der Rotbarschfilets im Abstand von zwei Zentimetern einschneiden. Die Haut mit Küchenpapier abtupfen. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen. Erdnussöl in die Pfanne geben und die Pfanne bei großer Hitze erwärmen. Den Fisch mit der Haut nach unten in die Pfanne legen. Den Fisch für 3-5 Minuten (abhängig von der Dicke des Filets) braten, ohne ihn zu bewegen. Den Fisch umdrehen und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten. Den Fisch nicht mehr umdrehen, da wir die knusprige Haut behalten wollen.

  • 5

    Die Quinoa in eine Schüssel geben. Vier Esslöffel Dressing hinzugeben und gut mischen. Zwiebel, Minze, Petersilie, Kürbiskerne, Erdnüsse, Granatapfelkerne und den Rucola hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Minze und Petersilie verwahren, um das Gericht zu garnieren.

  • 6

    Den Quinoa-Salat mit den Granatapfelkernen, und der restlichen Minze und Petersilie garnieren, mit dem Dressing besprenkeln und den Fisch darauflegen.

(©David Loftus)

Zutaten

  • - 250 g weiße Quinoa

  • - Handvoll Kürbiskerne

  • - 1 Orange

  • - 1 TL Dijon-Senf

  • - Weißweinessig

  • - Natives Olivenöl extra

  • - 4 Rotbarschfilets, etwa 150-170 g, mit Haut

  • - Erdnussöl zum Braten

  • - ½ Zwiebel, in dünnen Scheiben

  • - 2 Minzstengel und Blätter, grob gehackt

  • - Handvoll Petersilie, grob gehackt

  • - Handvoll ungesalzene Erdnüsse

  • - 4 EL Granatapfelkerne

  • - Handvoll Rucola, grob geschnitten

  • - Salz und Pfeffer

  • 40 Minuten
  • 4 Personen