Balinesischer Thunfischsalat

  • 2 Personen
  • Vorbereitungszeit:20 min
  • Schwierigkeit

Zutaten

  • 4 rote Chilis, 10 Minuten lang in Wasser gekocht
  • 75 g frisch geriebene Kokosnuss
  • 3 Schalotten, fein gehackt
  • 300 g geräucherter Thunfisch (wenn sie keinen geräucherten Thunfisch finden können, verwenden sie Thunfisch aus der Dose in Wasser)
  • 150 g lange Bohnen, fein gehackt
  • Saft von 4 Limetten
  • 50 g Bohnensprossen
  • 10-12 Zitronen-Basilikumblätter (auch normales Basilikum passt perfekt in dieses Gericht)
  • eine Handvoll Kanariennüsse (oder Cashewnüsse/Mandeln), grob gehackt

Wie vorzubereiten

Bart hat diesen frischen und scharfen Thunfischsalat auf einer Reise nach Bali gekocht. Als er in Ubud war, brachte ihm ein guter Freund bei, wie man diesen balinesischen Thunfischsalat zubereitet. Dabei entdeckte Bart, dass ein Salat nicht unbedingt Öl braucht, denn oft braucht man nur frische Zutaten und leckere Gewürze.

 

Vorbereitungsmethode

  • 1 Die Chilis in einem Stößel und Mörser zu einer Chilipaste maheln. Die Paste mit der geriebenen Kokosnuss und der Schalotte vermischen.
  • 2 Den Thunfisch durch ein Sieb abtropfen lassen und mit einer Gabel lösen. Den abgetropften Thunfisch mit der Kokosnussmischung mischen.
  • 3 Die in sehr dünne Scheiben geschnittenen langen Bohnen, Bohnensprossen und (Zitronen)Basilikum zu der Mischung hinzufügen und gut vermischen. Den Limettensaft über die Mischung gießen und gut vermengen.
  • 4 Den Salat servieren und mit etwas extra (Zitronen-)Basilikum und grob gehackten Kanariennüssen garnieren. Wenn Sie keine Kanariennüsse finden, ersetzen Sie sie durch Cashewnüsse oder Mandeln.
  • 5 Dieser balinesische Thunfischsalat passt gut zu gekochtem Maniok. Guten Appetit!