Gebratener Schellfisch mit Kartoffelpüree & Sauce Provençale

  • 2 Personen
  • Vorbereitungszeit:20 min
  • Schwierigkeit

Zutaten

  • 2 Schellfischfilets von 140-170 g, mit Haut
  • Pflanzenöl
  • Olivenöl
  • eine Handvoll sonnengetrockneter Tomaten, grob gehackt
  • 8 schwarze Oliven, in Ringe geschnitten
  • 1 Teelöffel Kapern, grob gehackt
  • Saft von 1/4 Zitrone
  • eine Handvoll gehackter Petersilienblätter
  • 400 gr Kartoffeln, geschält
  • 100 gram Rucola
  • Salz und Pfeffer

Wie vorzubereiten

Dieser gebratene Schellfisch hat eine Geschichte! Kürzlich besuchte Bart die fantastische Fischergemeinde Grindavík in Island. Die Fischer dieser Gemeinde fahren mit kleinen Booten zum Fischen hinaus. Man würde es fast nicht glauben, aber man wird selten mehr als einen Fischer auf einem Boot finden. Mit Angelruten jagen sie nach dem besten Kabeljau und Schellfisch.

Direkt an einem windigen, aber schönen Strand hat Bart ein Schellfischfilet gebratenen mit einer Sauce Provençale und etwas grobem Kartoffelpüree zubereitet. Die Zubereitung dieses einfachen, aber köstlichen Gerichts dauert nur etwa 15 Minuten.

Vorbereitungsmethode

  • 1 Kartoffelpüree: Die Kartoffeln in Salzwasser kochen.
    Rucola in grobe Stücke schneiden.
    Den Rucola mit den Kartoffeln, etwas Olivenöl, Pfeffer und Steinsalz mischen. Das Ganze warm beiseite stellen.
  • 2 Schellfisch: Beide Seiten des Filets mit Pfeffer und Salz würzen und mit etwas Pflanzenöl bedecken.
    Das Filet in der Pfanne braten, mit der Haut nach unten und den Fisch nicht bewegen.
    Sobald der Fisch zu 75 % gar ist, wenden und eine weitere Minute braten.
    Den Fisch aus der Pfanne nehmen.
  • 3 Die Hitze ausschalten und etwas Olivenöl in die Pfanne geben. Dann sofort die Kapern, die sonnengetrockneten Tomaten und die Olivenringe hinzufügen.
    Die Pfanne schwenken und den Zitronensaft und die Petersilie hinzufügen.
    Direkt servieren.