California Roll mit Wakame und Nori

Sushi mit Meeresalgen
  • 2 Personen
  • Vorbereitungszeit:50 Min
  • Schwierigkeit

Zutaten

  • 100 g Sushi-Reis
  • 1/2 Esslöffel Reisessig
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1/2 Blatt getrocknetes Nori
  • 10 g getrocknete Wakame, fein gehackt
  • 1 Karotte, in dünnen Streifen
  • 1/2 Salatgurke, in dünnen Streifen
  • 1/2 Avocado, in dünnen Streifen
  • 50 g Wildlachsfilet, in dünnen Streifen
  • Salz
  • Wasabi
  • Sushi-Ingwer
  • Sojasauce

Wie vorzubereiten

Die California Roll wurde entgegen aller japanischen Traditionen kreiert, um eine Sushi-Rolle ohne Algen herzustellen. Damals waren die Menschen noch nicht so an den Geschmack von Seetang gewöhnt. Das ist jetzt anders! Seetang wird auch als das Nahrungsmittel der Zukunft bezeichnet. Logisch, denn sie ist voll von guten Nährstoffen.

Vorbereitungsmethode

  • 1 Den Reis nach den Anweisungen auf der Packung kochen. 15 Minuten stehen lassen, dann mit Reisessig, Zucker und 1/2 Teelöffel Salz marinieren. Den Topf abgedeckt halten, bis du mit dem Rollen des Sushis beginnst.
  • 2 Die Bambusmatte auf beiden Seiten mit Frischhaltefolie auslegen. Lege das Nori-Blatt in die Mitte, der Breite nach.
  • 3 Wasche deine Hände kurz mit lauwarmem Wasser und forme eine Menge Reis zu einer Kugel von der Größe eines Tennisballs. Diese in die Mitte des Nori-Blatts legen und den Reis gleichmäßig darüber verteilen. Arbeite dich bis präzise zum Rand vor, außer am oberen Ende (wo du später rollen wirst); dort darf der Reis 1,5 bis 2 cm über den Rand hinausragen.
  • 4 Die getrockneten Wakame in einer Küchenmaschine auf wenige Millimeter große Stücke zerkleinern (oder mit einem Hammer in einem Geschirrtuch klein schlagen). Die Wakame über den Reis streuen und leicht andrücken. Drehe nun das Blatt um und lege es auf die Unterseite der Bambusmatte.
  • 5 Die Rolle mit Karotte, Gurke, Avocado und Lachs befüllen. Aufrollen, bis die Rolle halb offen und halb geschlossen ist. Prüfe nun, ob die Rolle nicht zu voll oder leer ist, damit sie gut passt (Das Nori-Blatt sollte innen einen schönen Kreis bilden) und fülle sie gegebenenfalls auf. Rolle Stück für Stück weiter und übe dabei mit deinen Händen guten Druck auf die gesamte Sushirolle aus.
  • 6 Entferne die Rolle aus der Matte. Halte dein Messer unter warmes Wasser und schneide die Rolle dann in acht Stücke.
  • 7 Mit Wasabi, Sushi-Ingwer und Sojasauce servieren.

Geräucherter Sockeye-Lachs