Ceviche vom Seebarsch mit Mango und Granatapfel

  • 4 Personen
  • Vorbereitungszeit:20 min
  • Schwierigkeit

Zutaten

  • ca. 300 g Seebarschfilet ohne Haut (oder Lachs, Kabeljau, Dorade)
  • Saft von 3 Limetten
  • Saft von 1/4 Orange
  • 1/2 tl Amarillopaste (oder rote Chilipaste)
  • 1/2 Mango, in kleinen Würfeln
  • 1/2 Granny Smith Apfel, in dünnen Streifen
  • 2 Esslöffel Granatapfelkerne
  • 1/2 rote Zwiebel, in dünnen Ringen
  • 1 Zweig Minze, Blätter fein gehackt
  • Salz

Wie vorzubereiten

Ceviche ist ein superfrisches Fischgericht aus Südamerika. Einfach gesagt, es sind Stücke von rohem Fisch in einer sauren Marinade. Diese Säure hat ein wenig die gleiche Wirkung wie Garn mit Hitze. Unter dem Einfluss von Säure koagulieren die Proteine im Fischfleisch, d.h. der Fisch wird weniger glasig und fester. Es „kocht“ tatsächlich. Der Fisch wird jedoch nicht so fest wie beim Braten oder Kochen.

Vorbereitungsmethode

  • 1 Das Seebarschfilet wird der Länge nach mit einem scharfen Messer halbiert. Das Messer wird in einem Winkel von 45 Grad auf den Fisch gelegt und in 1/2 Zentimeter dicke Scheiben geschnitten. Die Fischscheiben werden auf die Teller verteilt oder auf eine Schüssel gelegt.
  • 2 Limetten- und Orangensaft sowie die Amarillopaste mischen und vorsichtig unter den Fisch mischen. Mit einer Prise Salz abschmecken. Den Fisch in Säure ca. 4 Minuten kochen.
  • 3 Den Fisch auf die Teller verteilen und die Mangowürfel und Apfelstreifen auf den Fisch legen. Mit den Granatapfelkernen bestreuen und die Zwiebelringe darüber verteilen. Mit der gehackten Minze garnieren.