Piri-Piri-Garnelen mit Mango & Padrón-Paprika

  • 4 Personen
  • Vorbereitungszeit: 30 min
  • Schwierigkeit

Zutaten

  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 300 g Reis
  • 600 g rohe Garnelen, geschält, mit Kopf und Schwanz und enthäutet
  • 1 Esslöffel Paprika Gewürz
  • 1 Zwiebel, grob gehackt
  • 2 Chilis , in feine Scheiben geschnitten
  • 1 Mango, geschält und gewürfelt
  • 2 Limetten
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 6 Koriander-Zweige
  • 20 g Butter
  • 300 g Padrón-Paprika
  • Erdnussöl Öl, zum Braten
  • leichtes Olivenöl, zum Braten
  • Salz und Pfeffer

Wie vorzubereiten

Wir alle denken, dass der Begriff „Piri piri“ aus Portugal stammt, aber ursprünglich waren es die Portugiesen, die ihn von Amerika nach Mosambik brachten. Piri“ bedeutet „Chili“ auf Suaheli. Aber in Mosambik machen sie Piri-Piri-Gerichte süßer, indem sie der Basis Mango hinzufügen, die den butterweichen Garnelen (Shrimps) eine perfekte würzige Süße verleiht.

Vorbereitungsmethode

  • 1 Etwas Groudnussöl (Erdnussöl) in einem Topf erhitzen und 1 fein gehackte Knoblauchzehe 2-3 Minuten anbraten, ohne sie bräunen zu lassen. Den Reis hinzufügen und 30 Sekunden lang umrühren und dann so viel kaltes Wasser einfüllen, dass es 1 cm über dem Reis steht. Zum Kochen bringen, den Topf abdecken und 10 Minuten kochen lassen. Bis dahin sollte der Reis das gesamte Wasser aufgenommen haben. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und lassen Sie den Reis bei geschlossenem Deckel 10 Minuten stehen.
  • 2 Die Garnelen (Shrimps) zerteilen, indem man sie der Länge nach aufschneidet, ohne sie jedoch vollständig zu halbieren. Die Garnelen mit Paprika bestreuen und beiseite stellen.
  • 3 Etwas Groudnussöl in einer anderen Pfanne erhitzen und die restlichen 3 Knoblauchzehen, Zwiebeln und Chili (Chili) einige Minuten lang anbraten, bis sie weich sind. Die Mango und den Saft einer halben Limette hinzufügen. Gut umrühren und weitere 2-3 Minuten braten. Den Inhalt der Pfanne in die Schüssel eines Mixers oder einer Küchenmaschine geben, das Olivenöl hinzufügen und verflüssigen oder verarbeiten, bis es glatt ist. Mit Salz abschmecken.
  • 4 2 Esslöffel leichtes Olivenöl und die Butter in einer Bratpfanne (Pfanne) bei starker Hitze erhitzen. Die Garnelen von allen Seiten anbraten, dabei alle 30 Sekunden umdrehen und darauf achten, dass sie nicht zu lange kochen. Die Garnelen aus der Pfanne nehmen.
  • 5 In einer zweiten Pfanne 2 Esslöffel leichtes Olivenöl erhitzen und die Padrón-Paprika ca. 5 Minuten unter Rühren und gelegentlichem Wenden braten. Mit einer Prise Salz abschmecken.
  • 6 Die gebratenen Garnelen mit der Soße servieren, garniert mit den Korianderblättern (Koriander). Mit den Padrón-Paprikaschoten, dem Reis und eventuell übrig gebliebenen Limetten servieren.