Lachs

Wildlachs ist ein anadromer Fisch, der dort Eier legt, wo er geboren wurde. Dafür muss er gegen die Strömung im Fluss aus dem Meer schwimmen – und braucht dafür viel Kraft. Bevor Lachse zu ihren Laichplätzen aufbrechen, fressen sie sich also voll, damit sie genügend Reserven haben. Wenn Lachs zu Beginn seiner Reise gefangen wird, ist er also köstlich und lecker fett. Insgesamt gibt es fünf Arten von Wildlachs: Königslachs, Silberlachs, Keta-Lachs, Pinker Lachs (auch Buckellachs genannt) und Rotlachs.

Bild nicht gefunden

Facts & figures

Salmonidae
Länge: 20-200 cm
Gewicht: 5-35 Kilo
Nahrung: Fisch, Hummer und Garnelen
Familie der Forelle
Lecker auf Brot oder als Beilage

Unsere Lachs Produkte

Frisch, aus der Dose oder gut geräuchert: Wenn es um Lachs geht, haben wir für jeden etwas dabei. Ob zarten Keta-Lachs (Oncorhynchus keta), Sockeye-Lachs (Oncorhynchus nerka) mit seinem schönen, tiefroten Fleisch, norwegischer Räucherlachs (Salmo salar) oder Seelachs aus Alaska (Theragra chalcogramma) - lecker wird es auf alle Fälle! Tipp: Probiert einfach mal eine andere Lachssorte aus als die, die ihr normalerweise kauft, und lasst euch vom unterschiedlichen Geschmack überraschen.

Geräucherter Keta-Lachs

Norwegisches Lachs Filet

Pinker Wildlachs ohne Haut und Gräten

Geräucherter Sockeye-Lachs

Sockeye Flammlachs

Norwegischer Räucherlachs

Unsere Lachs Fischereien

Für wilden Lachs muss man in Alaska sein: dort ist das Wasser am saubersten und der Fisch am fettesten. Hier arbeiten wir mit vier Fischereien zusammen. Fernab der Zivilisation, am Beringmeer im Westen Alaskas, fischt die Yup'ik-Gemeinde Keta-Lachs. Auch in der kleinen Stadt Ekuk wird im Sommer nachhaltig Lachs gefangen: der Sockeye Lachs. Unseren Wildlachs aus der Dose bekommen wir hingegen von der kleinen Stadt Craig. Während unser Zuchtlachs von einer Farm aus dem hohen Norden Norwegens stammt.

Image not found