Tropischer Thunfisch von einer Prämieninsel

Facts & figures

Skipjack Thunfisch
Folgt bald
2014
Mandhoo, Malediven
Close

Mandhoo

Mandhoo hat die gleichen weißen Strände und Palmen wie sie für die Malediven bekannt sind. Aber teure Resorts, Golfplätze oder Hochzeitsreisende sucht man hier vergebens. Auf Mandhoo dreht sich alles um Fisch. Um genau zu sein: um Thunfisch.

Weiterlesen
Auf den Malediven sind Fischer Teil des Ökosystems: Sie sind unheimlich gut darin, mit der Natur mitzudenken. Wenn wir nicht aufpassen, wird diese einzigartige Inselgruppe in 30 bis 40 Jahren aufgrund der globalen Erwärmung unter Wasser verschwinden – bis dahin werden sie hier trotzdem bewusst und nach ihrer eigenen jahrhundertealten Tradition fischen. Damit erhielt die Fischerei die weltweit erste MSC-Zertifizierung für Skipjack-Thunfisch.

Fangmethode

Die Thunfischfischer in Mandhoo fischen mit Angelrute und Leine. Einer nach dem anderen, Fisch für Fisch. Beim Fischen stehen alle Fischer mit ihren Angelruten nebeneinander auf dem Boot und fangen jeden Thunfisch einzeln.

Weiterlesen
Der Thunfisch wird an Bord in einem Netz aufgefangen, das sich über die gesamte Breite des Bootes erstreckt. Das Tolle ist, dass die Fischer mit dieser traditionellen Methode wirklich nur Thunfisch fangen. Es gibt also keine Beifänge und Schäden an der Natur – und weil es viele Fischer erfordert, schafft diese Methode auch viel Beschäftigung und den Lebensunterhalt von kleinen Küstengemeinden.

Tropische Inselgruppe

Die Malediven sind eine tropische Inselgruppe im Indischen Ozean, südwestlich von Indien und Sri Lanka. Die Inseln erstrecken sich über eine Fläche von bis zu 90.000 Quadratkilometern, während die Landfläche nur 300 Quadratkilometer umfasst. 200 der 1190 Inseln sind bewohnt und Mandhoo ist eine davon.

Bild nicht gefunden

Skipjack Thunfisch

Der Skipjack Thunfisch ist der kleinste Thunfisch der Welt, aber das macht ihn geschmacklich nicht weniger gut. Es schwimmt in großen Schwärmen von bis zu 50.000 Exemplaren um den Äquator und ist sowohl ein Raubfisch als auch ein Leckerbissen für größere Fische und Haie. Weltweit landet der Großteil des Thunfischs nach dem Fang in Konserven. Das hat jedoch keinerlei Nachteile für den Geschmack, denn vor allem konserviert ist das Fischfleisch wunderbar fest und fett.

‘Wenn man in Harmonie mit der Natur lebt, ist der Fang vollkommen ausreichend.‘

Für den Thunfischfischer Ali ist der Fisch nicht nur eine Einnahmequelle, sondern auch seine tägliche Mahlzeit. Bevor das Boot abfährt, teilen sich die Besatzungsmitglieder einen Tisch voller Gerichte, von denen mehr als die Hälfte mit Thunfisch zubereitet wird. Mas-uni zum Beispiel ist ein Frühstück mit Thunfisch, Kokos und Limette. Ali: "Mit einem Stück Naan-Brot ist es wirklich ein guter Start in den Tag."

Bild nicht gefunden