Eine Ikone des Makrelenfischens

Facts & figures

Makrele
Folgt bald
4 Fischer pro Boot
Peterhead, Schottland (VK)
Close

Peterhead

Im schottische Dorf Peterhead findet man eine malerische Kulisse – und die „Chris Andra“ im Hafen. Das blau-weiße Fischerboot ist eine Ikone der Makrelenfischerei in der Nordsee.

Weiterlesen
Die Selbstverständlichkeit dieser Makrelenfischerei besteht noch nicht allzu lange: Im Jahr 2010 waren sich Schottland, Norwegen, Island und die Färöer uneinig über die Fischquote, wodurch die Fischbestände gefährdet wurden. Die Länder haben neue Vereinbarungen getroffen, die 2016 zu einer MSC-Zertifizierung führten. Leider wurde diese Zertifizierung im Jahr 2019 zurückgezogen: Der Fischbestand erwies sich als nicht gesund genug. Da wir bei Fish Tales nur mit MSC- und ASC-zertifizierten Fischereien arbeiten, haben wir die Zusammenarbeit mit den Peterhead-Fischern eingestellt, bis sie wieder zertifiziert sind. Die Produkte, die wir noch aus dieser Fischerei verkaufen, wurden zum Zeitpunkt der Zertifizierung hergestellt.

Fangmethode

Die Makrelenfischer arbeiten mit kegelförmigen Netzen, die sie hinter ihr Boot spannen und durch das Wasser ziehen. Da Makrelen in dichten Schulen schwimmen, ist diese Methode sehr selektiv.

Weiterlesen
Die Netze der Makrelenfischer sind so konstruiert, dass kleine, junge Makrelen ihnen leicht entkommen können. Außerdem wird nur in den ersten und letzten Monaten des Jahres gefischt. Auf diese Weise bleibt der Makrelenbestand das ganze Jahr über auf dem gleichen Niveau.

Blaue Stadt

Peterhead liegt an der Nordostküste Schottlands, etwas oberhalb von Aberdeen. Viele der 19.000 Einwohner fischen auf See und verkaufen ihren Fang auf dem lokalen Fischmarkt in der Stadt. Der Spitzname des Ortes ist „Blue Town“: blaue Stadt. Niemand weiß genau, warum das so ist, aber der Name bezieht sich auf die Farbe der gestrickten Socken und Pullover der einheimischen Fischer.

Image not found

Makrele

Makrelen sind echte Naschkatzen. Sie essen so viel, dass sie manchmal gar nicht erst den Mund schließen müssen: Junge Makrelen schwimmen mit offenem Mund durch Planktonwolken und filtern mit ihrem Kiemensieb kleine Tiere aus dem Wasser. Der Vorteil all dieser Nahrungsaufnahme ist, dass Makrelen sehr zartes Fischfleisch haben und voller Omega-3-Fettsäuren sind. Die Nordseemakrele ist auch ideal zum Räuchern.

‘Ans Meer gehen und Fische suchen – das liegt uns im Blut’

Der Makrelenfischer William gehört zur achten Generation einer großen Familie, die seit Jahrhunderten auf Makrelen fischt. "Das liegt uns im Blut", sagt er. Kein Wunder, dass er den Fisch auch gerne isst. Er mag geräucherte Makrelen am liebsten – in der Suppe, auf einem Sandwich oder wie sie seine Kollegen gerne essen: mit Tomatensalsa und Knoblauch.

Bild nicht gefunden